Winter
Frühjahr
Sommer
Herbst

Miniatur Wunderland

Kehrwieder 2, Hamburg-Speicherstadt

1 Bewertungen:  21. September 2019

Auch das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt gehört zu den Top Ausflugszielen mit Kinden in Hamburg. Was ursprünglich mit einer kleinen Modelleisenbahn begann ist mittlerweile – nach einigen Umzügen – eine eigene Welt in 1:87 auf 1.500 Quadratmetern. – Und damit die größte Modelleisenbahn der Welt!
Ob der Hamburger Flughafen, Venedig oder die Elbphilharmonie. – Die verschiedenen Welten und Regionen mit ihren liebevollen Details faszinieren sowohl Kinder ab etwa sechs Jahren, sowie deren Eltern. Mittlerweile ist die Ausstellung so groß, dass man locker einen ganzen Tag im Miniatur Wunderland verbringen kann, um wirklich alles zu sehen.

Aber Achtung: Das Miniartur Wunderland ist mittlerweile auch über die Grenzen Hamburgs als Ausflugsziel mit Kindern bekannt und inzwischen die beliebteste Touristenattraktion in Deutschland. Gerade bei Regenwetter, am Wochenende und während der bundesweiten Ferienzeiten müssen zum Teil Wartezeiten an der Kasse und vor den einzelnen Bereichen in Kauf genommen werden. Um Gedränge im Gebäude zu vermeiden, wird zudem immer nur eine bestimmte Anzahl an Personen in die Ausstellung gelassen. Die aktuelle Wartezeit beim Einlass kann in Echtzeit auf der Website eingesehen werden. Daher am besten unter der Woche vorbeischauen, früh morgens oder am späten Nachmittag hingehen und die Tickets schon vorher im Internet kaufen. Dann spart ihr euch viel Frust und Gequengel schon vor dem Einlass.

Die Karte pro Kind (bis 15 Jahre) kostet 7,50€, Erwachsene zahlen 15€. Familienkarten gibt es nicht, dafür aber viele Ermäßigungen für Personen mit geringem Einkommen.

Bild: Miniatur Wunderland Hamburg

Anreise

Das Miniatur Wunderland liegt mitten in der Hafencity und ist daher am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wer mit der S-Bahn kommt, fährt mit den Linien S1 oder S3 bis zur Haltestelle Stadthausbrücke. Besser ist das Miniatur Wunderland per U-Bahn zu erreichen. Die U3 fährt bis zur Haltestelle Baumwall, dann sind es noch 5 Minuten zu Fuß. Am bequemsten ist die Anfahrt mit dem Metrobus: Die Linie 6 hält an der Haltestelle Auf dem Sande direkt vor der Tür, mit der Linie 111 fährt man bis "Am Sandtorkai" und ist fast da. Wenn ihr auf das Auto nicht verzichten wollt, gibt es knapp 50 Parkplätze (1,50€ pro angefangene Stunde) direkt vor dem Gebäude, die sind aber häufig schon belegt. Es gibt in der näheren Umgebung dann einige weitere Parkhäuser.

  • Toilette vorhanden
  • Wickeltisch vorhanden
  • für Kinderwägen nicht geeignet
  • ab etwa 6+ Jahren geeignet
Karte

Hamburg mit Kindern

Alternative Ausflüge

Ein Tipp von
Adrian Korte vaterjahre.de

Ich bin Adrian und Vater zweier Töchter. Seit nun mehr 7 Jahren lebe ich in Hamburg. In dieser Zeit habe er die Stadt an der Elbe kennen- und lieben gelernt, schöne und weniger schöne Ecken erlebt und vor allem jedes Museum der Stadt gesehen. Seit der Geburt meiner ersten Tochter habe ich aber noch einen ganz anderen Blick auf die Stadt und frage mich mindestens einmal in der Woche: "Was können wir heute als Familie machen?" Daher habe ich 2019 hh-mit-kindern.de ins Leben gerufen, um diese Fragen zu beantworten und meine Erfahrungen an andere Hamburger Eltern und Touristen mit Kindern weiterzugeben.

Mehr Tipps von Adrian Korte

Das sagt ihr

1 Kommentar

10/2019
adkorte

Nicht nur was für Kinder. – Sondern vor allem auch für Väter. 😀

Deine Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Ähnliche Ausflüge

Das könnte euch auch gefallen!