Winter
Frühjahr
Sommer
Herbst

Hagenbecks Tierpark und Tropenaquarium

Lokstedter Grenzstraße 2, Hamburg

1 Bewertungen:  21. September 2019

Hagenbecks Tierpark ist eine echte „Hamburgensie“. Nur wenige andere Zoos in Deutschland dürften eine solche Bekanntheit haben, wie der im Norden Hamburgs. Und als Tagesausflug lohnen sich Tierpark und Tropenaquarium für die ganze Familie.Neben dem Elefantenhaus ist es vor allem das Eismeer, für das Hagenbeck bekannt ist. Walross Antje war jahrzehntelang das Maskottchen des NDR und hat dem Tierpark bundesweit Aufmerksamkeit gebracht.

Seit einigen Jahren gibt es – direkt neben dem Elefantenhaus – auch ein Tropenaquarium, das besonders im Winter einen Ausflug wert ist. Bei konstant um die 30 Grad fühlt man sich wirklich wier in den Tropen. Vor den riesigen Aquarien kann man Stunden verbringen.
Das alles lässt sich der Tierpark aber auch gut bezahlen. Eine Kombikarte (Tierpark und Tropenaquarium) kostet für eine vierköpfige Familien (2 Erwachsene, 2 Kinder 4-16 Jahre) 85€. Kinder unter 4 Jahren haben kostenfreien Eintritt. Wenn euch das zu teuer ist, solltet ihr euch für Tierpark oder Aquarium entscheiden. Auch nur mit einer der beiden Sachen kann man einen ganzen Tag füllen, es wird dann auch bedeutend günstiger.

Ebenfalls Vorsicht, wenn ihr mit einem Kinderwagen das Tropenaquarium besuchen wollt. Weil es dort immer wieder Treppen und Absätze gibt, müssen Kinderwägen draußen bleiben. In den Tierpark können Kinderwägen selbstverständlich mitgenommen werden. Alternativ gibt es direkt hinter dem Eingang eine Verleihstation für Bollerwägen.

Anreise

Am besten erreicht man den Tierpark mit der U-Bahn-Linie U2 bis Haltestelle Hagenbecks Tierpark. Wer lieber mit dem Auto fährt, kann im nahegelegenen P+R-Parkhaus der Hochbahn parken. Aber Achtung, Parkticket nicht vergessen! Das Parkhaus kann ohne Schranke befahren werden, es finden aber mehrfach am Tag Parkschein-Kontrollen statt und die Nutzung darf offiziell nur erfolgen, wenn man auch Bahn fahren will. Wenn ihr das Lösen des Tickets vergessen habt, könnt ihr das Knöllchen mit dem nachgelösten Parkschein in einen dort hängenden Briefkasten einwerfen. Manchmal wird seitens der Hochbahn dann auf ein Bußgeld verzichtet.

  • Toilette vorhanden
  • Wickeltisch vorhanden
  • für Kinderwägen nicht geeignet
  • ab etwa 3+ Jahren geeignet
Karte

Hamburg mit Kindern

Alternative Ausflüge

Ein Tipp von
Adrian Korte vaterjahre.de

Ich bin Adrian und Vater zweier Töchter. Seit nun mehr 7 Jahren lebe ich in Hamburg. In dieser Zeit habe er die Stadt an der Elbe kennen- und lieben gelernt, schöne und weniger schöne Ecken erlebt und vor allem jedes Museum der Stadt gesehen. Seit der Geburt meiner ersten Tochter habe ich aber noch einen ganz anderen Blick auf die Stadt und frage mich mindestens einmal in der Woche: "Was können wir heute als Familie machen?" Daher habe ich 2019 hh-mit-kindern.de ins Leben gerufen, um diese Fragen zu beantworten und meine Erfahrungen an andere Hamburger Eltern und Touristen mit Kindern weiterzugeben.

Mehr Tipps von Adrian Korte

Das sagt ihr

1 Kommentar

10/2019
Adrian Korte

Teuer, aber immer wieder ein Erlebnis für Kinder aller Altersstufen!

Deine Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Ähnliche Ausflüge

Das könnte euch auch gefallen!